Donnerstag, 17. April 2014

M.Trojan | Spielautomatensucht - Automatenspielsucht | Kritik

Vielleicht bin ich manchmal ein schlechtes Vorbild, jedenfalls vertreten diese Meinung viele Menschen. Ich habe nichts dagegen, wenn ich negativ wahrgenommen werde, selbst dann nicht, wenn man mich als Gefährlich betitelt. Aber irgendwo hört sich der Spaß auch auf. Denn ich habe nie etwas getan, dass Menschen mich negativ wahrnehmen müssen.

Ich bin gerne dazu bereit, Fragen oder Kritik anzunehmen und auf gewisse Dinge Stellung zu beziehen. Aber mal Hand aufs Herz, viele meiner Kritiker äußern bereits Kritik, bevor sie meine Bücher überhaupt erst einmal gelesen haben. Das ist nicht der Sinn von Kritik. Wenn man eines meiner Bücher liest, dann verstehe ich es voll und ganz, wenn jemand sagt... „Das und das, hätte man anders auch sagen bzw. schreiben können...“ – Klar könnte man das, aber meine Art des Schreibens, verhilft vielen Menschen den Weg aus der Sucht zu finden, warum sollte ich etwas ändern, was dennoch seinen Sinn erfüllt? „Die Worte klingen hart und hasserfüllt“ – Möglich, aber das Leben ist hart und oftmals laufen Dinge ungerecht ab, sollte ich darüber fröhlich sein, oder gebe ich meinen Gedanken das gewisse Gefühl mit auf den Weg? – Das sollte man sich fragen, denn nur solche Dinge sind relevant. Ich habe meinen Weg aus der Spielsucht nicht gefunden, weil ich ständig auf andere gehört habe, ich ging den Weg aus der Sucht, weil ich loyal grade vorrausging. Ohne auf andere zu hören, ohne das „Du schaffst es nicht alleine...“ und auch ohne den dämlichen Satz „einfach nicht mehr spielen...“ – Denn nichts wird „einfach“ bei einer Sucht, wirklich rein gar nichts.


Du musst mich nicht lieben, mögen oder positiv wahrnehmen, das Verlange ich auch gar nicht, ich möchte nur, dass du dir meine Worte zu Herzen nimmst. Denn das ist der Sinn meiner Bücher, ich möchte dir helfen, solche Dinge haben nichts mit Popularität zu tun, sondern mit Zivilcourage. Hasse mich von mir aus wegen meiner Präsenz, aber nimm dir meine Worte zu Herzen, gehe deinen Weg aus der Sucht. Du tust dies nicht für mich, sondern für dich und für all die Menschen, denen du wichtig bist.  hlechtes Vorbild, jedenfalls vertreten dies viele Menschen.

....................................................................

Spielst du noch, oder verlierst du schon?
ISBN-13: 978-3-95488-750-7
1. Auflage 2014
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Paperback, Format: 21x15
309 Seiten, 3 farb. Abb.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen