Dienstag, 13. Mai 2014

...mit der Faust!


Ich werde immer wieder wütend, wenn ich Videos auf Facebook, Youtube und Co. sehe, wie junge Menschen (zurzeit seltsamerweise Mädchen) auf andere einprügeln und selbst dann noch auf Kopf und Gesicht treten, wenn sich das Opfer nicht mehr zur wehr setzen kann...

...Dann atme ich einmal tief durch und komme zur Erkenntnis, dass man jeden Schläger, egal ob männlich oder weiblich, jung oder alt, eines Tages zur Rechenschaft ziehen wird. Der Eine bekommt mehrere Anzeigen, bis eine Haftstrafe folgt. Und anderen wiederum wird der Schädel gespalten im Sinne des Satzes "Auge um Auge". Seltsam, wie junge Menschen Respekt verlangen, sich aber respektlos verhalten. Verwirrend, wie junge Menschen mit Gewalt versuchen, ihren Standpunkt in der Gesellschaft zu finden. Wenn jeder Probleme auf diese Art und Weise regeln bzw. lösen würde, wo wären wir heute? Die selbstgerechtesten Arschlöcher in unserer Gesellschaft betonen „Nächstenliebe“, - doch ich sehe nur Gewalt. Ich sehe tausend Mal im TV oder sonst wo, wie der Papst von Zusammenhörigkeit predigt, doch genau seine Worte sind es, die mich als (ehemaligen) Katholiken, von meinen moslemischen Freunden ausgrenzt. Denn es wird dir im Grunde nur gesagt, „Du musst unterscheiden!“ Wenn du Respekt möchtest, dann Respektiere deine Identität und die deiner Mitmenschen. Wenn du weiterhin mit der Faust sprichst, dann erwarte keine Gnade. Meine Texte treffen den Nerv der Zeit, sprechen die Sprache der Jugend und treffen häufig auf Widerstand. „Man dürfe so nicht mit Menschen reden...“ – Wie denn dann? Die wenigsten Jugendlichen sprechen noch über Konflikt, seit 10 Jahren versuchen wir es auf die Art und Weise der TV-Nanny... Na wo sind wir heute?! Soll sich ein Jugendlicher bevor, oder nachdem er einen Mitschüler den Schädel eingeschlagen hat, für 10 Minuten auf die Schmolltreppe setzen?! Wacht mal auf, Deutschland wird nicht durch die Ehrlichkeit zu Grunde gehen, sondern durch die Verlogenheit. Die Jugend ist die Zukunft des Landes, doch alles was derzeit geschieht, zerstört mehr von Deutschland, als sich derzeit die Menschen bewusst sind. Nehmt die Jugend wahr, respektiert euch gegenseitig, natürlich gibt es schwarze Schafe, - aber wo nicht?

Infos zu allen Büchern von M.Trojan unter folgenden Adressen:

.........................................

©2014 – M.Trojan | Die Texte von M.Trojan unterliegen der freien Meinungsäußerung, sowie der künstlerischen Freiheit des Gesetzeswortlautes der BRD.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen