Mittwoch, 22. Oktober 2014

Ebola - Medienwahn

Die Ebola-Epidemie zeigt es sehr deutlich, wenn man Zweifel über dargestellte Fakten äußert, wird man von „Mutter-Media“ gnadenlos verurteilt, verspottet und zum Schweigen gebracht. Selbst Amerikaner zweifeln mittlerweile an der Echtheit der Fakten, denn mehr und mehr fällt auf, dass amerikanische Soldaten zu „Hilfszwecken“ in Ebola-Gebiete eingesetzt werden. Man umschreibt es als Hilfe, wobei es einzig und alleine eines ist, eine Besetzung des jeweiligen Landes. In Afrika herrscht eine Ebola-Epidemie, doch anstatt eine Krankheit zu besiegen, wurden erst einmal 3.000 amerikanische Soldaten nach Afrika gesandt. Auch das angebliche Heilmittel, sprich der Impfstoff,
-der derzeit die Runde macht- entstammt nicht aus Amerika, sondern aus Kanada. Die Ärzte, die in Afrika eingesetzt werden stammen aus Kuba, auch hier ist Amerika nicht vertreten.

Die Medien sind gut darin, die Fakten zu verdrehen, aber Tatsachen lassen sich auf Dauer nicht verfälschen gar totschweigen. Chris Brown äußerte sich über Ebola und bereits am nächsten Tag schrieb die BILD darüber, dass auch er auf den Verschwörungstheoretiker-Boot aufgesprungen sei. Seltsam, dass nur eine Handvoll amerikanische Zeitungen darüber schrieben, nur die deutsche Medienfront musste wieder einmal eingreifen und war zahlreich vertreten, damit das Volk lieber schweigt, bevor es das Nachdenken beginnt. Es wäre klüger, wenn Medien beim Wetter bleiben, oder meinetwegen von Verkehrsstaus berichten. Denn wahrheitsgetreue Fakten findet man schon lange nicht mehr im vorhandenem bzw. angebotenem Format und ich denke, das wissen selbst die Medien.

Ich möchte mich hier nicht mit all den vorhandenen Medien duellieren, aber wenn jemand anders denkt, sich womöglich gegen die Norm äußerst, muss man auf Seiten der Medien wirklich immer jeder Stimme gewisse Parole bieten? Ist das euer ernst? Woher wollt ihr denn die Wahrheit wissen, wenn ihr nur von amerikanischen Portalen wie der „New York Times“ abschreibt?



© 2014 – M.Trojan | www.Buchautor-Trojan.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen