Montag, 24. November 2014

Medien-Politik

Man kann Mord, Totschlag und Chaos nicht noch mehr am Rande erwähnen, als es deutsche Medien
ohnehin täglich tun. Was ich damit meine?

IS tötet... ISIS marschiert in Kobane... IS enthauptet... ISIS fordert Wasser zu vergif...“ ach ja und die Lottozahlen lauten...!

Zeitungen schreiben auf Seite Eins diverse Morde, mit dem Wissen, dass die Meisten weiter zum Sport blättern. Dafür kann man den Medien zwar keine Schuld zuweisen, aber es verdeutlicht ganz klar, wie sehr wir von Mord, Totschlag und anderen Schandtaten abgestumpft wurden. Wir erleben es als etwas völlig normales, nur sehr wenige Meldungen bringen den Leser, Zuhörer oder Zuschauer wirklich noch aus der Fassung, weil die Medien nahezu alles verharmlosen und obendrein ist es auch noch Politisch so gewollt.

Mein Vorwurf gegen die Medien ist nicht die Kritik an der allgemeinen Berichterstattung, sondern an gezielter Förderung von Propaganda und die Manipulation am Volk. Denn Medien berichten derzeit nicht, sie führen Politik und genau hier liegt ein entscheidender Fehler, sie sollten neutral und allgemein berichten, nicht entscheiden, was der Leser zu glauben hat.



© 2014 – M.Trojan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen