Mittwoch, 5. November 2014

Pressemitteilung - Michael Trojan aka M.Trojan

Michael Trojan aka „M.Trojan“ (unter anderem auch „der Trojaner“) wohnt im Landkreis Rosenheim. Seine Texte sind hart, seine Worte eiskalt, aber trotz dessen gut durchdacht. Er ist ein Denker, ein Mensch, der seine Gedanken auf ein Blatt Papier bringt und es dadurch immer wieder schafft, seine Leser zu schockieren. Er sucht das Gespräch, er polemisiert, polarisiert und kritisiert. Er stellt einfache Fragen, so einfach, dass es der Leser oftmals nicht mehr in Betracht zieht, sich selbst eine solche Frage zu stellen, dadurch erschafft neues Denken. Er verändert die Menschen nicht, er bringt sie zum Nachdenken.  

Obwohl der Trojaner zu meist als etwas Negatives wahrgenommen wird, beweist Michael Trojan, dass er eine positive Konstante darstellt, die sich immer und immer wieder zu Wort melden wird, wenn es die Zeit bzw. Situation erfordert.

Mit seinem neuen Buch, "Sklaven GmbH Deutschland", möchte er nicht nur Spielsüchtigen, oder anderen Randgruppen der Gesellschaft eine Stimme geben, sondern das gesamte Volk miteinbeziehen. Systematisch wird er die deutsche Regierung auseinandernehmen, analysieren und kritisieren.

Leseprobe:
„Es geht hier um jeden Einzelnen von uns, während sich eine gesamte nichtregierungsfähige Regierung gezielt isoliert und vom Volk abschottet. Die Regierung spricht von Leid, während sie das Volk erleben muss. Sie sprechen von Gesetzen, während wir sie einhalten müssen.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen