Donnerstag, 28. August 2014

Mr. NATO

Dear Mr. Nato
Da die NATO kein einzelner Mensch, sondern eine Vereinigung verschiedenster Länder bedeutet bzw. darstellt, liegen meine Chancen im Grunde recht hoch, dass ein NATO-Mitglied tatsächlich diesen Beitrag liest. Darum meine Frage an „Mr. Nato“,

ihr sollt den Frieden grenzüberschreitend gewährleisten, aber obendrein akzeptiert ihr, dass Deutschland und weitere Länder dreist von Bündnisländern ausspioniert wurden bzw. werden. Respekt, wofür ist die NATO noch einmal zuständig? Ach ja, Verteidigung... inwiefern verteidigt ihr das Volk? Bundesrepublik Deutschbank braucht Schutz, die Frage ist nur, von wem wir tatsächlich geschützt werden müssen. Vor angeblich vorhandenen Terroristen, oder vor Politikern, die politische Kriegsführung als terroristisches Vergehen verschleiern?

Es ist immer schön mitanzusehen, wie jeder Anschlag als „terroristisches Attentat“ oder einen „feigen Angriff“ betitelt wird. Nur leider ist es nicht „schön“ zu wissen, dass in jedem Krieg, zumeist nur Unschuldige fallen müssen, während die Drahtzieher von einer Rettung der Menschenrechte berichten. Im Krieg gibt es keine Menschenrechte, es wird nach belieben gemordet und erst wenn ein Land einen finanziellen Vorteil erkennt, greift es im Kriegsgeschehen ein. Erst wenn die eigenen Ressourcen in Gefahr sind, dann werden Soldaten in Kriegsgebiete geschickt. Denn nur die eigenen Rohstoff-Wege müssen gesichert werden. Es geht um materielle Dinge und Habgier, nicht um Menschen und Nächstenliebe.


Also Mr. Nato – was stellen Sie genau da?

Dienstag, 26. August 2014

M.Trojan


Wenn man Menschen aufgrund ihres Aussehens differenziert, sie belächelt und womöglich deshalb die dargestellten Fähigkeiten bezweifelt, dann ist nicht die besagte Person zu bezweifeln, sondern man selbst. Die Menschen sehen meine Maske und bezweifeln die Qualität bzw. Effektivität meiner Bücher, aber trage ich keine Maske und man erfährt von meinem Beruf, bekomme ich nur eines zu hören: „Du siehst gar nicht so aus, als würdest du Bücher schreiben“. Tja, wie muss man wohl aussehen, damit man in der Gesellschaft ernsthaft, glaubwürdig und politisch korrekt wirkt? Wir sagen bzw. behaupten, dass wir keine Vorurteile gegen jene welche haben, aber im Grunde haben wir genau diese Vorurteile jeden Tag, jede Stunde und jede Minute. 

Viele begreifen noch immer nicht, dass ich mit meiner Maske mit genau solchen Tabus brechen möchte. Die Menschen nennen sich Offen für alles und schreiben Nächstenliebe ganz groß, wo ist eure Offenheit, wenn ihr bereits bei einer harmlosen Maske anfangt, die Tatsachen in Frage zu stellen? 

Soll ich etwa ohne Maske ein lächelndes Selfie präsentieren, ist es das, was meine Bücher zum Bestseller machen wird? – Möglich. Aber dennoch werde ich nicht nachgeben, nicht aufgeben und auf keinen Fall werde ich eines tun, wie alle anderen werden. Nicht die Masse ändert etwas, sondern die Einzigartigkeit, die von der Masse nach und nach kopiert wird.


(c) 2014 - M.Trojan

Montag, 25. August 2014

Der amerikanische Traum... "Yes we can"

Georg W. Bush, ist der 43. Präsident der Vereinigten Staaten und Vorgänger von Barack Obama. Nicht nur optisch ist ein krasses Gegensatz erkennbar, aber der Grund für das „Yes“ für Herrn Obama war einzig und alleine die Tatsache, dass man weniger Krieg und dafür mehr Harmonie im eigenem Land ersuchte. Amerika wollte nicht weiterhin tote Soldaten nachhause fliegen müssen. Man lebte in dem Glauben, wenn man das genaue Gegenteil von Herrn Bush wählt, müsste sich zwangsläufig alles ändern. Tatsächlich hat sich etwas verändert, jedoch ist der Frieden zur Nebensache geworden. Herr Georg W. Bush wurde als Kriegsherr und Kriegsförderer beschimpft, doch statistisch und realistisch betrachtet, wechselte man einfach nur eine Kriegsherren, mit einem weitaus größeren Kriegsherren aus. 

Nachweislich hat Georg W. Bush niemals Drohnen im eigenen Land dazu verwendet, sogenannte „Terroristen“ ausfindig machen zu können. Barack Obama änderte dies mit Eiseskälte und setzt Drohnen gegen das eigene Volk ein, damit ein angeblicher Frieden gewährleistet werden kann. Amerika mutiert zu einer Drohnen-Politik. Wir halten Sciencefiction-Filme, wo fliegende Roboter diverse Menschen jagen und vernichten für amüsant, haben aber bislang nicht in Betracht gezogen, dass dies bereits eins zu eins stattfindet. Natürlich ohne den jeweiligen Lichteffekten, den enorm scharfen Übertragungen, aber eines ist definitiv vorhanden, Unschuldige die per Knopfdruck ermordet werden. „Yes We Can!“ erscheint plötzlich in einem völlig anderen Licht, denn nicht das amerikanische Volk „kann“, sie werden belogen damit sie das machen, was ihnen befohlen wird und wenn jemand dieses trügerische Bild anspricht, kommt von der Regierung nur ein Satz zum Vorschein: „Yes We Can!“


(c) 2014 - M.Trojan

Mittwoch, 20. August 2014

Unversucht: Ratgeber für ein Leben ohne Automatenspielsucht


Dienstag, 19. August 2014

Es ging nie darum...

Es ging nie darum, den besten Spielsucht-Ratgeber auf den Markt zu bringen, mein erstes Buch war zugleich der ERSTE authentische Ratgeber, den ein Ex-Spieler selbst geschrieben hatte. Das war anfangs die Idee, der Grundstein und zugleich, die beste Entscheidung in meinem Leben. Natürlich fanden sich im ersten Ratgeber gewisse Lücken, denn ich beschrieb meine Sicht der Dinge, nicht die Sicht der Allgemeinheit. Viele empfinden meinen zweiten Spielsucht-Ratgeber als wichtigsten Bestandteil, um erfolgreich alleine aus einer Sucht gehen zu können und klar, ich kann meinen Lesern nur Recht geben. Meine Bücher sind ein wichtiger Bestandteil, aber das Wichtigste ist immer noch die Tatsache, dass der Leser bzw. Spieler wirklich aufhören möchte.

Es ging nie darum, dass ich von heute auf morgen den amerikanischen Traum lebe. Klar möchte man gerne für seine Arbeit belohnt werden, aber wenn es nicht geklappt hätte, dann wären dennoch weitere Bücher gefolgt. Also nein, mir ging es nie um Geld, sondern um die Tatsache, dass ich etwas erschaffen werde, was lange Zeit währen wird, selbst dann noch, wenn ich nicht mehr auf dieser Erde existieren werde.


Es ging nie darum, dass ich Menschen etwas befehlen und von Oben herab belehren wollte, es ging mir nur darum, dass ich die Menschen vor einem riesen Fehler bewahren wollte. 



Unversucht. Ratgeber für ein Leben ohne Automatenspielsucht
ISBN-13: 978-3-95744-173-7
1. Auflage 2014
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, Format: 19x12
163 Seiten
>>Hier gelangen Sie zum Buch<<





Unversucht 
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 364 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Engelsdorfer Verlag; Auflage: 1 (17. Juli 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00M8HL6J2>>Hier gelangen Sie zum Buch<<




Spielst du noch, oder verlierst du schon?
ISBN-13: 978-3-95488-750-7
1. Auflage 2014
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Paperback, Format: 21x15
309 Seiten, 3 farb. Abb.
>>Hier gelangen Sie zum Buch<<




Spielst du noch, oder verlierst du schon? EBOOK
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 736 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 281 Seiten
Verlag: Engelsdorfer Verlag; Auflage: 1 (9. April 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00KI1QCZ8
>>Hier gelangen Sie zum Buch<<




Spielautomatensucht - Der Weg des Spielers
ISBN-13: 978-3-95488-486-5
1. Auflage 2013
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Paperback, Format: 21x15
291 Seiten, zahlr. sw. Abb.
>>Hier gelangen Sie zum Buch<<





Spielautomatensucht - Der Weg des Spielers  | EBOOK
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1120 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 258 Seiten
Verlag: Engelsdorfer Verlag; Auflage: 1 (11. Oktober 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00KC68FAY

Der Schummler
ISBN-13: 978-3-95488-182-6
1. Auflage 2013
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, Format: 14,8x10
164 Seiten



E-Book: Der Schummler
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 451 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 79 Seiten
Verlag: Engelsdorfer Verlag (18. April 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00CF7QLOU

Wer Gewinnt, wenn du verlierst?
ISBN-13: 978-3-86901-925-3
1. Auflage 2010
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, Format: 19x12
111 Seiten, zahlr. fbg. und sw. Abb.




Auszahlung - Ein Spieler drückt STOP(P)!
ISBN-13: 978-3-86268-620-9
1. Auflage 2011
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, Format: 19x12
153 Seiten




Deutschlands blinde Wut
ISBN-13: 978-3-86268-451-9
1. Auflage 2011
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Paperback, Format: 21x15
177 Seiten, zahlr. z.T. farb. Abb.




Der gerupfte Adler
ISBN-13: 978-3-95488-034-8
1. Auflage 2012
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Paperback, Format: 21x15
200 Seiten





Hinterfrage das Land 
ISBN-13: 978-3-86268-023-8
1. Auflage 2011
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Paperback, Format: 21x15
231 Seiten, zahlr. Abb.






Mittwoch, 13. August 2014

Danke Washington!

Ihr habt Krieg, Mord und Totschlag gesät und heute erntet ihr Anerkennung? Ist das ein Witz, den wir Deutschen nicht verstanden haben? Ihr zieht in den Krieg, erzwingt Kriege, tötet Frauen, Kinder und wundert euch, wenn sich Gruppierungen zusammenschließen und Amerika als Feind betrachten?

Afghanistan, ihr habt das Land jahrelang belagert und jetzt wo ihr die Bevölkerung am Boden habt, wo Terroristen das Land in Angst und Schrecken versetzen, verzieht ihr euch und wandert wie die Heuschrecken an den nächsten Ort weiter, den ihr systematisch auffressen könnt.

Ukraine, ihr habt die Regierung solange per Aufstände boykottiert, habt sogar das Volk bezahlt, damit Aufstände gegen die Regierung zustande kamen und kaum fand man eine Übergangsregierung, sprach die USA von der Richtigkeit. Wobei es vorher nie etwas Ähnliches gab, habt ihr die Situation um eine gehörige Portion verschlimmert und dafür sollte man euch noch dankbar sein?

Irak, sie hatten einen Präsidenten, der Rohstoffe bzw. Rohöl in anderen Währungen verkaufte und da dies als Kriegserklärung gegen die USA wahrgenommen wurde, überrollte man das Land und tötete unzählige unschuldige Menschen. Im Nachhinein versuchte man unzählige Ausreden als Wahrheit zu betiteln, aber die Menschen wissen, wo der wahre Grund zu finden ist.

Israel... belagern ein Land, das ihnen nicht gehört. Aber Washington ermöglichte es. Grundlos bombardiert Israel das palästinische Volk, zerstört Krankenhäuser, Schulen und tötet unzählige unschuldige Menschen. Die ganze Welt hält dem Atem an, während Washington die Richtigkeit betont. Denn man dürfe sich ja immerhin verteidigen. Seit wann darf dein Dieb sein Diebesgut offiziell verteidigen?


Es gibt unzählige Schandtaten, aber nur uns wird die Vergangenheit vorgeworfen. Nur das deutsche Volk differenziert man auf seine Vergangenheit. Amerika sieht weder Fehler ein, noch müssen sie sich dafür verantworten. Nein, sie sind die Guten während wir brav nicken und das tun, was andere uns befehlen. Nehmt ruhig noch öfters das Wort „Terrorist“ in den Mund, seit etwa 5 Jahren oder länger, kann man euch nicht mehr ernst nehmen, da die wahren Kriegsherren zwar womöglich Terroristen zu sein scheinen, in Deutschland jedoch als Politiker wahrgenommen werden. 

(c) 2014 - M.Trojan

Dienstag, 12. August 2014

Wikileaks - unsichtbare Helden?

Manchmal klingt die Wahrheit so unfassbar, so kaltherzig, kalkuliert und viel zu unmenschlich, dass wir sie ansprechen wollen oder können. Viel zu oft werden Tatsachen verdreht, Geschehnisse verdrängt und Fakten verschwiegen. Dass es etwas gibt, das uns aus politischen Gründen absichtlich verschwiegen wird, damit könnte ich leben. Aber dass man systematisch Straftaten totschweigt, dass man Habgier gezielt, politisch und systematisch über die Menschlichkeit stellt, damit möchte ich mich nicht identifizieren. Meine freie Meinung, meine Gedanken, aber auch mein gesamter Verstand wehrt sich gegen das Akzeptieren, denn es müsste nicht so vonstattengehen. Klar gibt es Staatsgeheimnisse, es ist auch nur verständlich, dass man Dinge oftmals totschweigen möchte, aber zu welchem Preis wollen wir die Dinge verschweigen? Wollen wir wirklich ein friedliches Miteinander darstellen, wenn die Realität täglich beweist, dass es alles andere als friedlich, harmonisch und freundlich abläuft? Wollen wir weiterhin von Demokratie berichten, wenn jeder gesunde Mensch erkennt, dass wir uns immer weiter davon entfernen?

Man muss kein fanatischer Wahrheitsfinder sein, aber ich bin der Meinung, dass wir dankbar für Unternehmen wie „Wikileaks“ sein sollten. Natürlich könnte man Wikileaks den Vorwurf machen, man würde Staatsgeheimnisse und sogar das Leben von Soldaten in Kriegsgebieten gefährden. Aber andererseits interessiert es eine Regierung nicht, wenn Soldaten ganze Städte ausrotten. Das Leben des Einzelnen wird staatlich kalkuliert, der Mensch wird zur Nummer und das interessiert weder Regierung, Staat oder den einzelnen Bürger. Darum sollte man fragen, wer hier wessen Leben in Gefahr bringt? Wikileaks erinnert uns daran, dass es Menschen gibt, die für die Wahrheit einstehen. Dass sie ihr eigenes Leben riskieren, nur damit Transparenz, Durchsichtigkeit und Realität den Weg in die Öffentlichkeit finden kann. Ich habe mich bisher selten positiv über Unternehmen geäußert, aber Wikileaks ist definitiv eines, das man im Zweifel positiv betrachten sollte, könnte und womöglich sogar muss. Denn die Wahrheit ist zwar nicht immer schön, akzeptabel oder nachvollziehbar, aber es ist wenigstens eines, - REALITÄT.


(c) 2014 - M.Trojan

Deutsche Waffenlieferung für "Krisengebiet"

T-Online.de berichtete 1):
Deutschland will die irakische Armee im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat(IS) mit gepanzerten Fahrzeugen und Sprengfallen-Detektoren unterstützen. Sie sollen aus Bundeswehrbeständen kommen und unter Beteiligung der deutschen Luftwaffe so schnell wie möglich ins Krisengebiet geschafft werden, um einen "Völkermord" zu verhindern. Das sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Berlin. Auch Waffenlieferungen schließt die Bundesregierung nicht mehr aus.

"Ich bin angesichts der dramatischen Lage dafür, bis an die Grenzen des politisch und rechtlich Machbaren zu gehen", sagte auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".


...................................................

Es wäre mir neu, dass Regierungen andere Regierungen mit Waffen und diversen Rohstoffen beliefern, weil die Menschenrechte verletzt wurden. Bisher und das wird sich auch nicht ändern, hat Deutschland, USA, China und Russland nur Waffen exportiert, wenn die Farbe des Geldes in Ordnung war. Man kann der Bevölkerung viel erzählen, solange der Tag lang genug ist. Feststeht, dass ein solcher Konflikt oder auch Krieg genannt, finanziell eine Bereicherung darstellt. Die Waffenexport-Weltmeister wissen dies und deshalb möchte jeder gewissermaßen davon profitieren. Bei solchen Kriegsgebieten kann sogar nachweislich das ein- oder andere Kriegswaffen abkommen ausgehebelt werden. Selbstverständlich nur um den Schutz der Bevölkerung gewährleisten zu können, - natürlich! Herr Steinmeier äußerte sich meiner Meinung nach sehr fragwürdig, da das politisch Machbare selbst Folter miteinbezieht, um das Gewünschte erzielen zu können. Die Vergangenheit beweist dies, denn auch Präsident Barack Obama ließ unzählige Menschen foltern, um an Informationen gelangen zu können. Deshalb unsere Frage an Herrn Steinmeier – Wie weit wollten Sie noch einmal gehen und inwiefern werden die Menschenrechte in diesem Fall verletzt?

Quellennachweis:

(c) - 2014 M.Trojan

Hast du...?

Meine Gedanken wurden zu Buchtiteln, Schriften und Texten. Meine Worte sind nicht immer nachvollziehbar, aber viel zu oft treffe ich mit meiner Wortwahl den Nerv der Zeit. Ich habe nie etwas schöngeredet, nie habe ich die Welt schöner dargestellt, ich stellte sie ungeschminkt dar und die Gesellschaft wirkte darüber schockiert. Ja, mich schockiert die Einstellung, Haltung und die Handlung einiger Menschen auch, aber dennoch muss die Wahrheit beim Namen genannt werden, ansonsten frisst uns die Enttäuschung auf. Heutzutage posten Menschen ihren IQ mit fraglichen IQ-Tests, wollen klug wirken, wobei man wahrscheinlich den IQ einer Banane besitzt, wenn man stolz darauf ist, einen idiotischen IQ Test absolviert zu haben. Wir posten abscheuliche Videos, wollen abschrecken, aber zeitgleich finden sich auch Nachahmungstäter, wir sehen uns nicht dafür Verantwortlich, weil es in unserer Gesellschaft normal wurde, sich vor Verantwortung zu drücken. Täglich begehen Menschen Suizid, natürlich sieht sich auch hierfür niemand verantwortlich, wobei man die Frage stellen sollte, ob es überhaupt einen Menschen gibt, der nicht für all das verantwortlich ist. Denn ganz ehrlich, hast du jemals versucht, die Welt, die Gesellschaft und deren Handlungen womöglich zu unterbinden? Hast du jemals versucht, die Welt besser, womöglich schöner zu gestalten? Natürlich soll dies kein Vorwurf sein, es geschieht nichts, wenn du nichts dergleichen getan hast, allerdings wird sich auch nichts ändern können, wenn jeder so denkt und niemand mehr etwas unternimmt.


Es wird Zeit, dass wir Verantwortung übernehmen. Wir suchen die Schuld immer bei anderen, aber wir selbst scheinen vollkommen zu sein. 

Sonntag, 10. August 2014

Das Ende der Menschlichkeit

Wir schauen uns die Welt an, aber sehen nicht einmal noch die eigene Hand vor Augen. Hören hin, aber hören nicht mehr zu, was gesagt wird. Die Katholiken taten es, die Moslems predigen es und all die anderen Religionen betonen es: „Entweder seid ihr für uns, - oder gegen uns“.

In der heutigen Zeit wurde es zur Normalität, dass wir Anschläge, ganz gleich ob politisch, oder aus religiösen Gründen, immer über einen Kamm scheren, „Terrorismus“. Dieses eine Wort wird in jeder amerikanisch politischen Rede zig Mal verwendet, ganz einfach deshalb, weil „Terrorismus“ angeblich „Krieg“ oder „Vergeltung“ rechtfertigt. Was macht einen Kriegshelden aus und wo liegt der Unterschied zwischen strategischer Kriegsführung und terroristischen Anschlägen? Sterben nicht bei beiden Untaten unzählige meist sogar unschuldige Menschen? Wir greifen lieber zweimal zur Waffe, bevor wir nur einmal unseren Verstand benutzen. Anscheinend ist es schwieriger einen Konflikt mit dem Kopf zu beenden, als über Leben und Tod mit der Hand zu entscheiden. Wir sehen uns in der Nahrungskette ganz oben, aber bemerken nicht mehr, wie wir uns unmenschlicher verhalten, als Tiere. „Leben und leben lassen“ war ein Traum vieler Menschen, doch leider versucht man bereits Kinder das Leben zu verbauen, denn selbst ein Kind, darf nicht mehr Kind sein. 

Jedes Land betont deren Toleranz, doch sind wir nicht einmal dazu fähig, miteinander zu sprechen. Wir achten nicht mehr auf die Gemeinsamkeiten, wir unterscheiden. Wir sehen nicht mehr den Menschen, wir sehen seine Hautfarbe. Es wird Zeit, dass wir ein friedliches Miteinander ersuchen, denn Krieg ist keine Lösung, es ist nicht der Anfang etwas Neuen, es ist das Ende.  


(c) 2014 - M.Trojan

Mittwoch, 6. August 2014

Ein gut gemeinter Rat | Amerika und Co. VS Russland

Wir haben mittlerweile einige Fehler im „System“, die dringend berichtigt werden müssten, damit unsere Kinder nicht noch dümmer werden müssen, als es mittlerweile eh schon der Fall ist.
Zum einen müsste man Wikipedia anschreiben und das Führungssystem von Deutschland ändern lassen. Denn über „Bundeskanzler“ müsste man noch Fernführung durch Amerika hinzufügen. (Also das wäre nur ein Vorschlag meinerseits – sonst kommt zu viel Verwirrung auf). 

Zudem fiel mir auf, dass sich der gesamte Westen mittlerweile gegen Russland stellt. Das vereinfacht viele Dinge und viele offene Fragen finden plötzlich eine plausible Erklärung. Womöglich könnte man die Geschichte der Hindenburg (Zeppelin) umschreiben und herausfinden, dass diese in Russland abstürzte. Womöglich war Russland auch für die Titanic verantwortlich. Oder noch besser, schreiben wir doch die gesamte Geschichte um, denn anscheinend geht ja nichts leichter, als die Wahrheit zu verdrehen. Wieso gibt man denn einzelnen Terroristen die Schuld für Anschläge? Wenn ein gesamtes Land wie Russland plötzlich als Angriffsfläche bereit steht?

Wir machen es uns ziemlich einfach, glauben das, was Medien und Co. so von sich geben und vertreten wirklich die Meinung, dass dies alles der Richtigkeit entsprechen müsste. Jetzt wird davon berichtet, dass Russland angst vor Alienattacken hätte, klar – die Glaubwürdigkeit eines Landes in Frage zu stellen klappte bereits in der Vergangenheit, solche Dinge lehrte uns bereits die NSDAP. Wie diese Geschichte ausging, das hört und sieht bzw. trichtert man uns täglich ein. Lasst euch nicht für dumm verkaufen, wer heute wirklich die Wahrheit erfahren möchte, der muss zwischen den Zeilen lesen lernen. Ansonsten wird es schwierig, die Wahrheit erkennen zu können.



© 2014 – M.Trojan | Dieser Text beinhaltet zum Teil satire-ähnliche Inhalte. Zudem beruft sich der Autor auf die künstlerische Freiheit und der Meinungsfreiheit in Deutschland.

Montag, 4. August 2014

Deutschland VS Amerika | Eure Werte... ein Armutszeugnis

Putin genoss es, vor dem deutschen Volk reden zu halten. Er sprach auf Deutsch zu uns und betonte oftmals die Zusammenhörigkeit unser beider Länder. Dank Amerika ist die Beziehung mittlerweile extrem vorbelastet, es ist schwierig die Wahrheit zu erkennen, wenn sich Europa dagegen ausspricht. Wir haben vergessen, dass uns Russland seit Jahren unterstützt, haben vergessen, dass Amerika diesen Konflikt befürwortet, haben übersehen, wer von Krieg am meisten profitiert. Russland war und ist nie der Feind gewesen und trotz dieses Wissens, sprechen wir uns für Amerika aus?! Amerika steht vor dem Staatsbankrott und nur Krieg kann die Staatskasse schnellstmöglich wieder füllen, Amerika sagt etwas und wir werden zum handsamen Schoßhündchen. Die Zeiten, dass Deutschland eine ernstzunehmende Regierung besaß, sind lange vorbei. Wir sind nur so groß, fühlen uns nur dann gut, wenn Amerika dies bestätigt. „Amerika war auf dem Mond... Amerika hat die Atombombe erfunden... Amerika ist Kriegsherr...“ AMERIKA war die erste Nation, die in einem Krieg Atomsprengkörper verwendete. Dies ist das größte Kriegsverbrechen aller Zeiten! Amerika, das Land, das eine ethnische Säuberung durchführte und ein Land für sich beanspruchte, das ihnen nicht gehört. Ein Land, das mehr unschuldige Leichen im Keller hat, als alle anderen Länder. Amerika, ein Land, das von Nationalstolz bzw. Patriotismus berichtet, ein Volk, das aus Zuwanderern entstand und zugleich vor Rassenvermischung warnt. Wie können Amerikaner noch Stolz auf ihr Land sein, wenn ihnen das Land auf dem sie leben, nie gehörte, es wurde gestohlen und obendrein verraten sie ihre eigenen Werte.  Redet nicht von Gleichheit, wenn ihr selbst durch die Ungleichheit entstanden seid. Amerika hat vergessen, wer hier wen groß macht und es wird Zeit, dass wir unseren Standpunkt vertreten.