Montag, 12. Januar 2015

Sklaven GmbH Deutschland - Mut zur Wahrheit

Krieg für- und um Rohstoffe, doch die Westmächte tarnen es mit dem Begriff „Menschenrechte“. Anti-Islamische Karikaturen hetzten regelrecht gegen Islamisten, es ist in vielen Ländern eine Straftat, Mohammed in Verruf zu bringen. Doch in einem Land, wo die katholische Kirche die Fäden zieht, darf man A sagen, aber nicht B. Man darf den Islam lächerlich darstellen, aber die Kirche nicht einmal schief ansehen. Natürlich ist der Anschlag in Paris schrecklich und man kann auch nichts daran schönreden, es war kaltblütiger Mord. ABER es muss endlich aufhören, dass hier Länder gegen Religionen hetzen und sich hinter der Meinungsfreiheit verstecken. Denn wir besitzen keine Meinungs- oder Pressefreiheit mehr, die Medien benutzen diesen Schutzmantel, um Völker, Kulturen und Gläubige gegeneinander aufzuhetzen. Es ist politische und mediale Hetze, gewollte Hetze.

„Opa hat dieses Land wieder aufgebaut...“ – patriotische Sätze sollen das deutsche Volk an Kultur- und Fremdenhass erinnern. Gezielt wird die Tatsache verschwiegen, dass auch türkische- und griechische Gastarbeiter dieses Land mitaufbauten. Zum Dank dafür, möchte man sie heute als „Ausländer“ brandmarken. Die wahren Deutschen, die sich heute noch „Deutsch“ nennen, kennen nicht einmal die deutschen Tugenden. Das Wort „Nächstenliebe“ wurde zum Fremdwort. Wir erwarten im Ausland Respekt, säen Hass und wollen wiederum akzeptiert werden. Es wird Zeit, dass wir ein gemeinsames Miteinander anstreben, es wird Zeit, dass wir den Medien keinen Glauben mehr schenken. Lasst Sie schreiben, aber glaubt es nicht. Lasst Sie berichten, aber kauft es nicht. Medien verstehen nur eine Sprache, Verkaufszahlen. Diese lassen sich nur durch eines verhindern, indem man die Medien vollständig ignoriert.

Respektiert die Menschen, aber differenziert sie doch bitte nicht, wegen eines Glaubens. Der Glaube sagt nichts über den Menschen aus. Nicht was du bist zählt – sondern was du tust.

Sklaven GmbH Deutschland - Ab jetzt überall erhältlich!


© 2015 – M.Trojan | www.Buchautor-Trojan.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen