Montag, 13. April 2015

Mächtigster Mann der Welt? - No Way ...

Liebe Medien, Reporter, Blogger und Co. – wenn ihr Präsident Barack Obama als „Mächtigsten Mann der Welt“ betitelt, darstellt und inszeniert, dann verliert ihr weiterhin im Sekundentakt an Glaubwürdigkeit. 

Ein Präsident, Bundeskanzler oder Machthaber ist mit einer Schachfigur zu vergleichen, doch die Spieler dieses Spiels, sind niemals die Jenen, die fallen oder geopfert werden. Sie lassen opfern, indem sie die Regeln selbst bestimmen. Auch Präsident Obama spielt nur eine Rolle in diesem Spiel, doch ganz gleich wie er auch vor den Wahlen wahrgenommen wurde, letzten Endes wird ein Machthaber nur durch einen anderen ersetzt, nichts verbessert sich, nichts verändert sich, da die Säulen der Ungerechtigkeit nicht zu Fall gebracht werden, man belichtet sie nur anders. Die Versklavung der Menschheit ist längst fester Bestandteil unseres Landes geworden. Doch wir können es nicht mehr erkennen, weil Schulbildung auf Illusion und Politik auf Täuschung basieren. Wir sind längst nicht mehr Herr unserer Lage, wir sind Figuren eines Spiels, das wir längst verloren haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen