Freitag, 22. Januar 2016

Sklaven GmbH Deutschland - Kampfansage


Merkel, Gabriel, Steinmeier und Co. – sie allesamt wirken von Oben herab, als ob wir die Jenen wären, die zu ihnen hochschauen müssten. Wir sind die Jenen, die Respekt erfahren sollten. Denn wir haben diese Menschen gewählt und ich glaube, genau das vergessen 630 von 630 Politikern im Bundestag. Wir sind die Jenen, die man um Verzeihung bitten sollte, wenn ein Fehler auf Kosten der Bürger geschieht. Plötzlich entscheidet Frau Merkel, dass wir unzählige Flüchtlinge aufnehmen sollen, über unsere Köpfe hinweg werden Entscheidungen getroffen, die das Volk jedoch nicht akzeptiert. Plötzlich werden wir mit Gewalt dazu gezwungen, uns Merkels Entscheidungskraft zu unterwerfen. Fraglich, ob alle Entscheidungskraft vom Volke aus geht. Immerhin wird in den letzten 12 Monaten anschaulich bewiesen, dass man uns als Volk, nicht wahrnimmt, unsere Meinung weder akzeptiert, noch ernst nimmt.

Dank der Merkel-Regierung zeigt sich anschaulich, dass mein Buch „Sklaven GmbH Deutschland“ keine Ansammlung von Verschwörungen ist, sondern Tatsachen beschreibt, die wir derzeit am eigenen Leibe erfahren müssen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen