Donnerstag, 3. November 2016

Pressemitteilung: Antispieler | M.Trojan

Er ist zurück; der Autor, Blogger und Suchtberater „M.Trojan“ holt zum Rundumschlag aus. Der authentischste und erfolgreiche Spielsucht-Berater, meldet sich mit harten Worten zurück. Er bewegt sich in einer Szene, die der selbsternannte Badboy als sein eigen betrachtet. Mit einem neuen Selbsthilfe-Ratgeber, einem völlig neuen Konzept, präsentiert er Spielern, Angehörigen, Therapeuten und somit jeden einzelnen Leser, dass die Spielsucht mehr bedeutet, als nur „Geld verspielen“.

Mit deutschen- und amerikanischen Topsellern im Bereich der Spielautomatensucht, prägt er seit über sechs Jahren die umstrittene Automaten-Szene – weltweit. Mit politischen Rundumblick und einem klaren Ziel vor Augen, findet der Autor klare Worte, in einer äußerst unklaren Zukunft. Er spricht von politischer und medialer Verharmlosung, gezielten Boykott-Versuchen und stellt deutlicher denn je klar, dass man ihn aus dieser Szene nicht verbannen könne – da er sie längst „infiziert“ sprich monopolisiert habe. Der Maskenträger macht seinem Erscheinungsbild alle Ehre, er präsentiert den „Antispieler“, ein Buch, das laut eigener Aussage im Bereich der Spielsucht-Szene über allem steht und neue Maßstäbe setzen soll. Zahlreiche Fragen werden ohne Ausschweife beantwortet, Aufklärung auf höchster Ebene, Suchtbewältigung auf direkte Art und Weise – ohne starre Verhaltensregeln.
Dass es die Glücksspiel-Szene auch ohne „M.Trojan“ geben würde, das steht außer Frage – doch ob es die erfolgversprechenden Suchtausstiegs-Methoden ohne „M.Trojan“ geben würde, das wagen der Autor sowie unzählige Ex-Spieler zu bezweifeln. Die Glücksspielszene erlaubt keine Fehler, doch der Autor „M.Trojan“ bewegt sich seit über sechs Jahren längst konkurrenzlos in dieser Szene. Dieser Mann macht keine Fehler; er polarisiert, kritisiert und polemisiert – wenn es die Situation erfordert. 232 Seiten bewegen den Spieler auf direkte Art und Weise zum Ausstieg, 232 Seiten schockieren Angehörige und es sind die identischen 232 Buchseiten, die eine gesamte Glücksspiel-Szene prägen & prägen werden.

Das Buch „Antispieler“ dient einzig und allein der Aufklärung, es soll Spieler schneller bzw. effektiver vom Automaten entfernen, gleichzeitig soll es Therapeuten den richtigen Weg aufzeigen und Angehörigen bzw. jeden Leser die Spielsucht auf direkte Art nahebringen. „Spielsucht“ intensiviert sich, durch gesellschaftliche Unwissenheit. Der „Antispieler“ bietet in jeglicher Hinsicht die notwendige Aufklärung. Viele Spieler erwarten einen Tipp, einen einzigen heilbringenden und wegweisenden Ratschlag – doch gibt es ihn, den einen hilfreichen Ratschlag?


Drei Worte: lies das Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen