Montag, 28. November 2016

Spielautomatensucht | Spielsucht | Antispieler

Der Trick liegt oftmals in der Täuschung selbst. Sie sehen einen Spieler am Automaten etwas Geld rausholen und suggerieren instinktiv, dass er Geld gewonnen hat bzw. im Plus stünde. Ein Irrglaube, denn Sie wissen niemals, wie viel Geld er für den „Gewinn“ investieren musste, damit der Automat klingelt.

Suggestion – was die Augen sehen und die Ohren hören, ist nicht immer Teil der Wahrheit. Oftmals, wenn nicht sogar immer, präsentiert sich ein Spieler als Gewinner, damit er Anerkennung erhält – was sollte er auch sonst tun, außer lügen? Etwa die Wahrheit erzählen und dafür bemitleidet werden? Nein, so läuft der Hase nicht. Spieler präsentieren sich immer als Gewinner, denn nur dadurch erklärt man als Spieler einen Nicht-Spieler, warum man spielt – weil man ja angeblich „immer gewinnt“. Dass jedoch bereits eine Sucht vorhanden ist, das möchte der Spieler nicht akzeptieren. Wir wissen, dass man als pathologischer Spieler nicht mehr aufhören kann, sein Geld zu verspielen – aber wir wollen es nicht wahrhaben. Weil wir bis zum bitteren Ende darauf hoffen, den alles heilbringenden Jackpot zu gewinnen.

Wir alle gewinnen, manch einer vor begehen eines Fehlers – manch einer danach. Lesen Sie den Antispieler und Sie werden das Gefühl von Erfolg, Willenskraft und Entschlossenheit kennenlernen, das verspreche ich Ihnen.

♛ ANTISPIELER ♛

Amazon:

Weltbild

Buecher.de

Ebay:

Hugendubel:

Thalia

Übersicht:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen