Dienstag, 28. November 2017

John Valcone; Er war nie weg

"Er war nie weg"



Wir können es täglich beobachten: gesellschaftliche Spaltung. Sie ist im vollem Gange, anstatt die wahren Verantwortlichen zur Verantwortung zu ziehen, akzeptieren wir unser Schicksal und achten akribisch darauf, dass wir zusätzlich eine gesellschaftliche Spaltung vorantreiben.

Plötzlich gibt es mehr Wortfindungen, statt Lösungen. Es gibt den „Gut-Mensch“ und den „Wut-Mensch“, den Gläubigen und den Ungläubigen, den Salafist bzw. Terrorist und den handsamen Christ. 

Wir akzeptieren die Welt, wie sie uns dargeboten wird, weil wir nahezu immer davon ausgehen, dass die Leitmedien die Wahrheit präsentieren und dadurch jegliche Kritik zwangsläufig als Protest gegen das System abgetan werden kann.

Es wird Zeit, dass wir aufwachen. Denn jene welche, die sich als „Retter der Nation“ darstellen, sind zugleich die jenen, die die Angstbilder in den Köpfen der Menschen erzeugen und manifestieren. 

Aus Unwissenheit entsteht verdammt schnell ein Angstgefühl, aus der Angst heraus folgt zumal Frustration und diese mutiert äußerst effektiv zu unbändigen Hass. 

Sie glauben, Sie würden eine eigene Meinung besitzen? – Ich behaupte das Gegenteil.

„Er war nie weg“ von John Valcone
AB 11.12.2017 ÜBERALL ERHÄLTLICH!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen